Explosionsunterdrückung

Was ist eine Explosionsunterdrückung?

Neben Druckentlastung und Entkopplung zählt auch die Explosionsunterdrückung zum konstruktiven Explosionsschutz. Dabei wird die Explosion bereits in ihrer Entstehungsphase eliminiert - noch bevor der Druck auf ein kritisches Niveau ansteigt. Unterdrückungssysteme erkennen über Sensoren Funken oder entstehende Flammen und lösen sofort das Öffnen der angeschlossenen Löschmittelbehälter aus. Diese verteilen blitzschnell hochwirksames Löschpulver und ersticken die Explosion im Keim.

Q-Bic

System zur Unterdrückung  + integrierten Entkopplung

Einsatz

Q-Bic eignet sich als Explosionsunterdrückungssystem besonders bei toxischen Stoffen, da diese auch im Explosionsfall nicht freigesetzt werden dürfen. Daneben ist Q-Bic an allen Apparaturen, Kanälen und Rohrleitungen für Stäube, Gase und hybride Gemische in folgenden Industriebereichen häufig vorzufinden: chemische Industrie, Nahrungsmittel-, Holz- und Pharmaindustrie sowie Kohlekraftwerke. Oft wird Q-Bic auch als Entkopplung für große Rohrleitungen und Schächte verwendet.

 

 

Funktionsweise

Das Explosionsunterdrückungssystem Q-Bic registriert die beginnende Explosion und erstickt innerhalb von Millisekunden die Explosionsflammen durch das unmittelbare Einbringen eines Löschpulvers. Ein spezielles Düsensystem verteilt das Löschpulver optimal in einem Behälter oder einer Rohrleitung. So ist ein schnelles Ablöschen garantiert.

Diese Technik der Explosionsunterdrückung wird als HRD (High Rate Discharge) bezeichnet.

Explosionsunterdrückung Q-Bic
Explosionsunterdrückung Q-Bic

Ihre Vorteile

  • Behälter und Umgebung bleiben komplett unberührt durch das Ablöschen der Explosion noch in ihrer Entstehungsphase. Deshalb ist Q-Bic besonders geeignet für toxische Stoffe.
  • Wirtschaftlichste Form der Entkopplung bei großen Rohrleitungen.
  • Flexibel im Einsatz durch kurze Einbauabstände.
  • Geringer Aufwand durch die Integration des Systems in die Hauptsteuerung (wenn gewünscht).
  • Voller Explosionsschutz bei Stromausfall für bis zu 4 Stunden durch integrierte Akkus in der Steuerung.
  • Umfassende Rückverfolgbarkeit durch die Dokumentation von mehr als 8.000 Ereignissen, wie Explosionen, An- und Abschalten der Anlage sowie sonstige Fehler im System, beispielsweise Kabelbruch.
  • Einsetzbar bei Umgebungstemperaturen bis +70 °C.
  • Robuste, korrosionsgeschützte Ventiltechnik.
  • Hygienische Ausführungen erhältlich.
  • Wartung nur 1x pro Jahr.

Zertifizierung

ATEX
EG-Baumusterprüf-Nr.:
FSA 13 ATEX 1641 X


SIL-Äquivalent: Je nach Ausführung bis zu SIL 4

 

 

 

Bilder

Explosionsunterdrückung Q-Bic Diagramm einer Löschmittel-Sperre
Q-Bic an einem Milchpulvertrockner
Q-Bic an einem Milchpulvertrockner
 
 

Broschüre Explosionsschutz zur Ansicht

Anfrage senden