Explosionsdruckentlastungsklappe ETX™

Selbsttätig wiederverschließend

Einsatz

Trocknungsprozesse in der Lebensmittelindustrie sind oft mit der Erzeugung explosionsfähiger Staub-Luftgemische verbunden.
Die Berücksichtigung von konstruktiven Explosionsschutzmaßnahmen ist insbesonders wegen der hohen Auftretenswahrscheinlichkeit von Glimmnestern und heißen Oberflächen erforderlich.

Infolge der funktionsbedingt langgestreckten Ausführung von Ringtrocknern werden Folgebrände in Ringtrocknern durch den s. g. Kamineffekt begünstigt, sofern die Druckentlastungseinrichtungen nach einer Explosion geöffnet bleiben würden.

Die REMBE® Explosionsdruckentlastungsklappe ETX™ verhindert Folgebrände, indem sie nach der Entlastung einer Explosion selbsttätig wieder schließt und dadurch die Luftsauerstoffzufuhr unterbindet. Nach der erfolgreichen Entlastung bleibt die ETX™ unbeschädigt und ist bereit für den nächsten Einsatz.

Explosionsdruckentlastungsklappe ETX
Explosionsdruckentlastungsklappe ETX™

Funktionsweise

Die Explosionsdruckentlastungsklappe ETX™ basiert auf dem Luftkissenprinzip. Im Falle einer Explosion öffnet sich der klappbare Deckel extrem schnell und wird durch die integrierte bewegliche Prallplatte gestoppt. Das integrierte Luftkissen dämpft die Übertragung der kinetischen Energie auf die starren Teile der ETX™ und sorgt dafür, dass der Deckel der ETX™ nach Entlastung der Explosion wieder in seine ursprüngliche, geschlossene Normalposition zurückfällt.

Ihre Vorteile

  • Verhindert durch den Kamineffekt begünstigte Folgebrände.
  • Selbsttätig wiederverschließend.
  • Wiederverwendbar.
  • Hohe Entlastungseffektivität.
  • Begleitheizung zur Schnee- und Eisfreihaltung (optional).

Zertifizierung

Autonomes Schutzsystem mit Begleitheizung, zertifiziert und baumustergeprüft gemäß ATEX 2014/34/EU

 

Einsatz in Trocknungsanlagen

 

Ringtrockner
Durch eine Anbringung der ETX™ an der Umlenkhaube des Ringtrockners wird eine optimale und sichere Druckentlastung erzielt.

Zyklon (mehrstufig)
Die effektivste Anordnung von Druckentlastungsflächen
bei Fliehkraftabscheidern ist unmittelbar oberhalb des Luftaustrittsrohres.

Schlauchfilter
Bei Schlauchfiltern ist besonders darauf zu achten, dass die Druckentlastungsflächen unterhalb der Filterelemente platziert werden. Dadurch wird sichergestellt, dass Filterelemente die Druckentlastungsflächen nicht blockieren.

Anfrage senden