BERstschEiBEn unD sichERhEitsVEntilE

 

Die Kombination von Berstscheiben und Sicherheitsventilen bietet zwei Möglichkeiten: Die Installation der Berstscheibe unterhalb des Sicherheitsventils oder die Anbringung beider Entlastungseinrichtungen nebeneinander. Sind die Systeme nebeneinander angebracht, ist der Ansprechdruck der Berstscheibe höher als der des Sicherheitsventils. Ist der Druckanstieg so hoch, dass das Sicherheitsventil nicht ausreichend schnell entlasten kann oder öffnet das Sicherheitsventil nicht, dient die Berstscheibe als zuverlässige Absicherung zur Druckentlastung. Ist die Berstscheibe unterhalb des Sicherheitsventils angebracht, erfüllt sie eine Vielzahl von Aufgaben:

Erhöhung der Dichtigkeit

Auch wenn Sie keine toxischen oder besonders kostenintensiven Medien in Ihren Prozessen verarbeiten – Sicherheitseinrichtungen sollen möglichst leckagefrei über einen langen Zeitraum funktionieren. Sicherheitsventile neigen nach einem ersten Ansprechen zu einer erhöhten Undichtigkeit. Ist dem Sicherheitsventil eine REMBE® Berstscheibe vorgeschaltet, stellt diese absolute Dichtigkeit sicher und schont das Budget. Denn der Austausch der Berstscheibe ist kostengünstiger als der des Sicherheitsventils.

Sicherheitsventil / Berstscheibe
Ein Entlastungsventil sichert den Raum zwischen Berstscheibe und Sicherheitsventil.

Schutz vor „anspruchsvollen“ Medien

Jeder betroffene Betreiber kennt das Problem: Manche Sicherheitseinrichtungen werden durch korrosive, klebrige, polymerisierende oder zähflüssige Medien in ihrer Funktion und Zuverlässigkeit mehr oder weniger stark beeinträchtigt.


Das gilt auch für Sicherheitsventile. Ist der Ventilsitz verklebt, kann der definierte Ansprechdruck nicht mehr garantiert werden. Dieses Risiko besteht bereits vor dem ersten Ansprechen des Sicherheitsventils – weshalb Reinigungen und Inspektionen notwendig sind, um im Ernstfall das Ansprechen des Sicherheitsventils bei vorgesehenem Druck zu gewährleisten. Ist eine REMBE®  Berstscheibe dem Sicherheitsventil vorgeschaltet, schützt diese das Sicherheitsventil von Anbackungen und Verklebungen. Umkehrberstscheiben wie die KUB® haben auf der dem Prozess zugewandten Seite eine glatte Metalloberfläche, an der nichts haften bleibt. Die Sollbruchstellen sind vom Prozess isoliert. So ist der definierte Ansprechdruck zu jeder Zeit sichergestellt, ein zu spätes Ansprechen wird ausgeschlossen.

Sicherheitsventil / Berstscheibe
Für hygienische Anwendungen werden spezielle Sicherheitsventile sowie die KUB® Clean eingesetzt.

Ob Flüssigkeiten, Gase oder zweiphasige Medien, mit einer REMBE® Berstscheibe vor Ihrem Sicherheitsventil sparen Sie bares Geld: 

  • Erhöhung der Dichtigkeit und damit weniger Mediumverlust sowie dauerhafte Einhaltung geltender Regu­larien und Gesetze.
  • Einsatz von Sicherheitsventilen aus kostengünstigen Materialien, auch bei korrosiven, klebrigen oder poly­merisierenden Medien.
  • Weitere Einsparungen durch In-­situ­-Tests.

"Die Kombination Berstscheibe vor Sicherheitsventil gewinnt immer mehr an Bedeutung. Wenn Sie mich fragen: zu recht. Unsere Berstscheiben schützen das Sicherheitsventil und sparen Geld für Wartung und Überarbeitung. Und welcher Betreiber will schon unnötig investieren?"

Talat Durguter, Produktionssteuerung und Kapitän der REMBE® Fußballmannschaft

Vor-Ort-Test von Sicherheitsventilen

Üblicherweise werden Sicherheitsventile ausgebaut, um ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen. Das ist mit hohem Aufwand verbunden.
In Kombination mit einer REMBE® Berstscheiben können Sie Ihre Sicherheitsventile vor Ort (in-situ) testen. Dabei wird der Raum zwischen Berstscheibe und Ventilhub mit Druck beaufschlagt.

Aufgrund der Rückdruckbelastbarkeit der KUB® von 135 % bleibt die Berstscheibe unversehrt, während das Sicherheitsventil überprüft wird. Sollte das Sicherheitsventil aufgrund betriebsinterner Vorgaben doch zur Inspektion ausgebaut werden, kann die Berstscheibe bei Montage in einer separaten Flanschverbindung als Verschluss der Öffnung in ihrer Einbaustelle verbleiben.

In-situ-Test: Der Raum zwischen Berstscheibe und Sicherheitsventil wird mit Druck beaufschlagt, um die Funktionsfähigkeit des Sicher-heitsventils zu überprüfen.

Anfrage senden